Januar 18, 2022

Perspektivwechsel Jahresplanung

Neue Perspektiven Jahresplanung

Und jährlich grüsst das Murmeltier der Planung für das neue Business-Jahr. Doch spätestens seit 2020 hat sich bei so einigen bis vielen Unternehmen der Alltag ganz ordentlich geändert. Hier ist es nicht mehr so einfach von der Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen. Auch neue Unternehmen oder noch junge Unternehmen können auf keine „Erfahrungswerte“ zurückgreifen. 

Bisherige und gewohnte Hauptplanungspunkte sind zumeist:

  • Reflexion des vergangenen Jahres: Was war gut? Was hat funktioniert? Was brachte den meisten Umsatz?
  • Was wollen wir in diesem Jahr erreichen (Umsätze, Bekanntheit, etc)?
  • Sämtliche Zahlenspiele (Kosten, Risiken, vorhersehbare Änderungen)
  • Von der großen zur Detailplanung: Alles zusammen wird schön verpackt in einer großen Übersicht und/oder einem Jahreskalender.

Doch wie verlässlich sind diese Ansatzpunkte in unserer aktuellen Zeitenwende noch?

3 Perspektiven: Warum wir bei der Planung auch andere Aspekte berücksichtigen dürfen:

  • Wir leben in einer Welt, die von Unsicherheiten geprägt ist: Es ist nicht nur der Virus, der die letzten zwei Jahre vieles unberechenbar gemacht hat. Bereits in den letzten zwanzig Jahren haben sich große Veränderung in unserer Unternehmenslandschaft abgezeichnet: neue Märkte, Branchenveränderungen, Fachkräftemangel und noch einiges mehr. Wir leben in einer veränderten Welt.
  • Immer mehr unplanbare Ereignisse dürfen in der Planung berücksichtigt werden: Wir haben in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch so einige Hürden zu meistern, die große Veränderungen mit sich bringen. Dabei wird sich die Ausrichtungen unseres Business und auch des Businessalltags noch des Öfteren anpassen. Wir brauchen neue Leitblanken, unabhängig der dynamischen Veränderungen.
  • Aussagekraft von Zahlen, die auf bisher gut planbaren Ergebnisse beruhen: Bisherige Ergebnisse beruhen auf der Bedürfnisbefriedigung der Kunden vergangener Tage. Doch die Werte und Ausrichtungen unserer Gesellschaften ändern sich (Nachhaltigkeit, Bio, Klimaschutz, etc.). Die Zahlen der alten Erfolge helfen hierbei nicht mehr weiter. Wir brauchen in der Jahres-Planung einen ganzheitlichen Blick, unabhängig der bisherigen Zahlenergebnisse.

Im Endeffekt geht es doch um Leitblanken, an denen wir uns über die kommenden Phasen im Jahr orientieren können. Es geht um den Fokus auf die Bedürfnisse des Marktes, die wir mit unseren Angeboten bestmöglich decken möchten. Es geht um ein gemeinsames Wachstum aller Beteiligten, damit Kaufkräfte erhalten bleiben.

Download Whitepaper:

Planung in unplanbaren Zeiten

Ein Angebot von Flowing Business*: Leitplanken für eine neue Planungssicherheit für ein natürlich, nachhaltig wachsendes Business.

Beachte: die Anmeldedaten zum Whitepaper werden direkt von Flowing Business verarbeitet und gespeichert. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Über Flowing Business

Flowing Business steht für drei Aspekte: Wir schaffen Leichtigkeit und Balance im Business-Alltag, machen den Kopf frei, für die Dinge, die aktuell wirklich richtig sind und offenbaren dabei viele weitere Potenziale und Möglichkeiten - all das ohne wirtschaftliche Einbussen und bei gleichzeitig stetig natürlichen Wachstum.


Tags

business, jahresplanung, kmu, kmuworld, perspektiven, perspektivwechsel


>